Partnerschaften

Bei London Homestays schätzen wir langjähriger Beziehungen zu internationalen Agenten sehr. Wir sind der festen Überzeugung, dass die enge Zusammenarbeit mit unseren vertrauenswürdigen internationalen Partnern nicht nur wirtschaftlich sinnvoll ist, sondern generell dazu führt, dass die Schülerinnen und Schüler besser vorbereitet und informiert sind.

If you are an agent who assists students coming to the UK and would like to refer a regular supply of students to London Homestays, we would be delighted to work with you. If you would like to become a registered agent and have not yet completed our online application form, please complete our Agent application form.

Die Registrierung als Agent und die Platzierung Ihrer Buchungen direkt über London Homestays berechtigt Sie zu einer breiten Palette von Vorteilen. Wir sind bestrebt, mit neuen Agenten zusammenzuarbeiten und lange Partnerschaften zu haben. Aus diesem Grund bieten wir zwei Partnerschaftspartnerschaften an.

  • Standard: Für Agenten, die gerade anfangen, mit uns zu arbeiten oder mit einem geringen Buchungsvolumen
  • Gold: Für Agenten, die mehr als 20 Buchungen bei uns platziert haben und deshalb eine längerfristige Partnerschaft entwickelt haben.

Bitte beachten Sie – nur Buchungen von 4 Wochen und mehr gelten für die Regelung.

Die Vorteile und Provisionen für jeden Partner sind wie folgt(subject to change):

Leistungen/Kommission Standard Partner Gold Partner
Kommission für Gastfamilienunterkünfte (Superior / Zone 2) £10.00 pro Woche £20.00 pro Woche
Kommission für Gastfamilienunterkünfte (Zone 3 / 4+) £5.00 pro Woche £10.00 pro Woche
Keine Buchungsgebühr
Persönlicher Buchmanager
£10 pro Woche auf Studentenwohnheimbuchungen
£10 Kommission auf den Flughafentransfer
Flexible Visa-Bedingungen

Überzeugen Sie sich selbst. Klicken Sie hier um zu sehen, was Andere über die Zusammenarbeit mit London Homestays sagen.

Was andere sagen...

Latest From the BLOG

5th Aug, 2015

Hot, Hot, Hot!

Read More
5th Aug, 2015

Red Bull Seifenkistenrennen

Read More